Catawiki oder Ebay – Münzen in Auktionen

Catawiki und Ebay sind Plattformen, auf denen Sie Münzen kaufen und verkaufen können. Dennoch unterscheiden sich die beiden Plattformen für Auktionen (auch von 2 Euro Münzen) grundlegend. Wir wollen Ihnen hier sowohl die Auktionsplattform Catawiki als auch Ebay mit den jeweiligen Stärken und Schwächen vorstellen.

Ebay dürfte den meisten von Ihnen (vielleicht im Unterschied zu Catawiki) sehr gut bekannt sein. Die Stärken dieses Klassikers unter den Auktionsplattformen sind das große Angebot und die Möglichkeit, nahezu jede 2 Euro Sondermünze kaufen zu können, die bisher herausgegeben wurde. Hinzu kommt, dass es bereits sehr viele Angebote ab 1 Euro gibt. Außerdem gibt es auch sehr viele Gelegnheiten, sehr preiswerte Lose zu kaufen oder zu ersteigern, also Lose in einem Preisbereich weniger als 5 Euro oder 10 Euro. Viele Sammlern nutzen diese Möglichkeit, ihre Sammlung zu vervollständigen oder Münzen zu verkaufen. Das Angebot bei Ebay ist also riesig, die Verkaufsprovisionen sind überschaubar. Und das Einstellen von Verkaufsangeboten ist auch relativ einfach. Allerdings gibt es nur indirekte Kontrollen der Teilnehmer durch die Bewertungen, die Sie als Käufer oder Verkäufer geben und erhalten können. Bei Catawiki läuft das alles wesentlich anders ab.

Catawiki – aufstrebende Auktionsplattform

Catawiki ist dagegen eine aufstrebende Plattform für Auktionen, die vor allem viele besondere Angebote (gerade auch von Münzen und Euromünzen) enthält. Im Unterschied zu Ebay gibt es eine Redaktion, die sämtliche Angebote prüft, in wie fern sie in das Konzept des Anbieters von Auktionen auch passen. Hier sollen nämlich vor allem hochwertigere Lose zur Versteigerung und zum Verkauf kommen. Dennoch beginnen die meisten Auktionen mit einem Startpreis von gerade einmal 1 Euro, so dass Sie auch hier Ihr Schnäppchen machen können. Allerdings streben die Macher von Catawiki Lose an, die mindestens einen Wert von 75 Euro erreichen können sollen. Dadurch ist der Verkauf einzelner Euromünzen, die Massenware sind, nicht möglich. Aber das muss ja auch kein Nachteil sein.

Sicherlich ist Catawiki noch nicht so stark bei Münzsammlern verbreitet. Aber dieser Nachteil wird dadurch aufgehoben, dass es nur eine einzige weltweite Seite gibt. Das heißt, Sie bekommen für Ihre Verkaufsangebote Gebote aus der ganzen Welt. Auf diese Weise können Sie Ihre Münzen auch auf dieser Plattform hervorragend verkaufen. Und dies gelingt, obwohl dieses Auktionsangebot noch nicht die Verbreitung erreicht hat wie ebay. Aber die weltweite Sammlergemeischaft, die Catawiki nutzt, ist schon heute ausreichend groß.

Und tatsächlich gibt es auch heute schon auf Catawiki hervorragende Angebote für Sammlern von 2 Euro Münzen. Gerade die 2 Euro Ausgaben aus den Kleinstaaten Andorra, San Marino, Vatikan oder Monaco sind gut vertreten. Aber auch ganze Ländersammlungen von 2 Euro Münzen gibt es zu kaufen. Und sogar Besonderheiten wie 2 Euro Sondermünzen im Blister sind reichlich vertreten. Genau wie bei ebay ist die Anmeldung bei Catawiki kostenlos und unverbindlich. Sie gelangen zur Website, indem Sie dem nachstehenden Banner folgen:

Münzen bei Catawiki kaufen und verkaufen
Link zu Catawiki

Kostenlose Anmeldungen

Dort können Sie sich kostenlos und unverbindlich bei Catawiki anmelden. Nur angemeldete Nutzer können auch Gebote abgeben. Das Angebot ist zwar deutlich geringer als bei Ebay, aber dafür finden Sie überwiegend hochwertige Lose. Und wenn Sie bei Catawiki etwas verkaufen wollen, wird jedes eingereichte Los zunächst durch einen Experten anhand Ihrer Beschreibung geprüft. Ziel ist es, nur Versteigerungen zuzulassen, die ein Gebot von mindestens 75 Euro am Ende erwarten lassen. Diese Mindestgrenze wird zwar nicht konsequent eingehalten, aber eine einzelne 2 Euro Sondermünze aus Deutschland oder Belgien werden Sie sicherlich hier nicht finden. Dafür gibt es reichlich 2 Euro Münzen im Blister oder in Coincards, Münzrollen und natürlich die seltenen Münzen aus Andorra, San Marino, Monaco oder dem Vatikan. Und auch Ländersammlungen fehlen nicht.

Provisionszahlung bei Catawiki

Auf jeden Fall müssen Sie aber bei Catawiki beachten, dass Sie auch als Käufer noch eine Provision an Catawiki zahlen müssen. Aber das ist insofern kein Problem, als Sie diese Provision ja mit einkalkulieren können. Und dennoch können Sie auch als Verkäufer hier sehr gute Ergebnisse resultieren, da die Bieterschaft aus der ganzen Welt kommt.

Ebay oder Catawiki? Am besten beide! Jede Plattform hat Stärken und Schwächen, aber beide geben Käufern und Verkäufern die Gelegenheit zu interessanten Geschäften. Und so können Sie Ihre Münzsammlung komfortabel vervollständigen. Oder aber Sie trennen sich von Ihren überflüssigen Euromünzen.

Genau wie Ebay weist auch Catawiki noch viel mehr Versteigerungsobjekte als nur Sammlermünzen auf. Auch deshalb lohnt sich ein Blick.

Münzen bei Catawiki kaufen und verkaufen
Link zu Catawiki