2 Euro Kursmünzen A bis G

2 Euro Kursmünzen bilden für viele Sammler von 2 Euro Gedenkmünzen eine wichtige Ergänzung. Deshalb sollen sie auch an dieser Stelle vorgestellt werden. Jedoch sind es insgesamt so viele, dass Sie auf dieser Seite die 2 Euro Kursmünzen aus den Ländern mit den Anfangsbuchstaben A bis G finden. Dabei handelt es sich um die Ausgaben von Andorra, Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich und Griechenland. Außerdem gibt es noch zwei weitere Seiten mit Kursmünzen. Diese stellen Ihnen dann die jeweilige 2 Euro Kursmünze aus den Ländern mit den Anfangsbuchstaben H bis N (Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Monaco und Niederlande) bzw. O bis Z (Österreich, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Vatikan, Zypern) vor. Kursmünzen sind teilweise recht wertvoll. Das liegt vor allem daran, dass sie oft in einzelnen Jahren in kleinen Stückzahlen produziert werden. Und es soll Sammler geben, die sich nicht mit einer Ausgabe begnügen, sondern alles Jahresausgaben einer Euromünze sammeln.

2 Euro Farbmünzen

Manche Handelshäuser bieten die Münzen auch mit Farbapplikationen an. Diese Farbmünzen sind auf dieser Seite nicht berücksichtigt. Denn durch das Aufbringen der Farbe verlieren die Münzen ihre Gültigkeit für den Zahlungsverkehr, so dass es sich danach nur noch um Medaillen handelt. Dennoch interessieren sich einige Sammler für diese oft ansprechend gestalteten Farbmünzen. Allerdings sind diese trotz ihrer Seltenheit nicht wertvoll, denn Farbmünzen wechseln meist schon für wenige Euro den Besitzer.

Seit dem Jahr 2007 bzw. 2008 gibt es auf den Kursmünzen eine neue Landkarte. Dies gilt für alle Eurostaaten gleichermaßen. Und natürlich gilt das auch für die 2 Euro Münzen. Allerdings kam es da in der Vergangenheit zu einigen Fehlprägungen, die dann stets besonders zu bewerten sind.

2 Euro Kursmünzen in der Übersicht

Andorra 2 Euro Kursmünzen

Die 2 Euro Kursmünze aus Andorra zeigt das Staatswappen des kleinen Münzstaates, das Bezüge zu dem Wappen Kataloniens ins Spanien hat. Zusätzlich gibt es im unteren Teil der Euromünze das Motto Andorras Virtus Unita Fortior (Vereint ist die Tugend stärker). Erstmals sind die Münzen im Jahr 2014 erschienen.

Andorra 2 Euro Kursmünzen

Während die ersten Ausgaben von 2014 und 2015 im Handel oft für 15 bis 20 Euro angeboten werden und die seltene Variante von 2016 sogar über 25 Euro kostet, gibt es die Prägungen von 2017, 2018 und 2019 recht preiswert für etwa 7 bis 9 Euro. Die günstigsten Münzen kommen aus den Jahren 2020 und 2021. Sie sind im Münzhandel ab etwa 4 bis 5 Euro zu kaufen. Somit wird auch ein Gesamtsatz der Kursmünzen Andorras von 1 Cent bis 2 Euro erschwinglich und kostet als gemischter Jahrgang meist nicht mehr als 20 Euro. Und da Kursmünzen aus Andorra in der Regel nicht im Umlauf zu finden sind, müssen auch Gelegenheitssammler hier meist auf Angebote aus dem Münzhandel zurückgreifen.

Belgien 2 Euro Kursmünze König Albert II

König Albert II hat bis zum 21. Juli 2013 in Belgien reagiert. Solange ziert Albert II. auch das Motiv der 2 Euro Kursmünze aus Belgien (1999 bis 2013). Er galt in Belgien als verbindendes Element der einzelnen Völkergruppen und war bei den Menschen sehr beliebt.

Belgien 2 Euro Kursmünze Albert bis 2007

Die Exemplare aus den Jahren 2000, 2002, 2003 und 2004 können im Handel in bankfrischer Qualität aufgrund der großen Stückzahlen für etwa 4 Euro erworben werden. Ähnlich preiswert (ein wenig teurer) sind die Jahrgänge 2006 und 2007 zu kaufen. Beachten Sie, dass dagegen für die sehr seltene Variante aus 1999 oft über 100 Euro bezahlt werden muss. Auch die Ausgabe aus dem Jahr 2001 ist mit 30 bis 50 Euro nicht gerade preiswert. Aber vielleicht genügt Ihnen ja ein einzelnes Exemplar des Motivs, so dass Sie hier nicht viel Geld ausgeben müssen.

Seit 2008 hat die belgische Euromünze ein deutlich verändertes Design, auch wenn nachwievor ein Portrait von König Albert II. das Münzmotiv bildet:

Belgien 2 Euro Kursmünze Albert ab 2008

Für Münzen mit der neuen Vorderseite sind im Fall des Jahres 2010 nur 8 bis 10 Euro zu zahlen, die Ausgaben von 2008, 2009 und 2011 kosten dagegen eher 10 bis 15 Euro und diejenigen von 2012 und 2013 sogar 30 bis 40 Euro. Somit müssen Sie hier etwas mehr bezahlen als für das alte Abbild des Königs, was vor allem an den reduzierten Auflagezahlen liegt.

Belgien 2 Euro Kursmünzen König Philippe

Seit 2014 ziert König Philippe das Motiv der 2 Euro Kursmünze aus Belgien. Er übernahm den Thron von seinem Vater Albert II., der verdientermaßen den Ruhestand angetreten hat.

Belgien 2 Euro Kursmünze Philippe ab 2014

2 Euro Kursmünzen mit König Philippe sind bisher sehr selten und deshalb oft recht teuer. So ist die Version von 2015, 2016 oder 2017 für etwa 35 bis 40 Euro zu kaufen, wohingegen die Jahrgänge 2014 und 2018 meist etwa 40 bis 50 Euro kosten. Erst 2019 hat man eine große Stückzahl geprägt. Für diese Euromünze von König Philippe müssen Sie im Münzhandel nur noch etwa 15 bis 20 Euro bezahlen. Sämtliche 2 Euro Kursmünzen mit Philippe sind nicht für regulären Zahlungsverkehr geprägt und deshalb eher zufällig im Umlauf zu finden. Wenn Sie das Glück haben, eine gebrauchte 2 Euromünze in Ihrem Geldbeutel zu finden, sollten Sie diese also nicht wieder ausgeben, auch wenn gebrauchte Münzen einen deutlich niedrigeren Wert besitzen.

Deutschland 2 Euro Kursmünze

Nicht ganz unerwartet ist auf der 2 Euro Kursmünze aus Deutschland der Bundesadler zu sehen. Insgesamt 5 Münzstätten prägen die deutschen Euromünzen, das gilt nicht nur für die Kursmünzen, sondern auch für die 2 Euro Sondermünzen aus Deutschland. Dabei steht der Buchstabe A für die Staatliche Münze Berlin, D steht für das Bayrische Hauptmünzamt München, F für die Staatliche Münze Baden-Württemberg in Stuttgart. Des Weiteren ist mit G die Staatliche Münze Baden-Württemberg in Karlsruhe gekennzeichnet. Schließlich steht das J für die Hamburgische Münze in der Hansestadt Hamburg.

Deutschland 2 Euro Kursmünze Bundesadler

Die deutschen 2 Euro Kursmünzen gibt es in bankfrischer Qualität im Handel für etwa 4 Euro sehr preiswert zu kaufen. Das gilt für die Ausgabejahre 2002, 2003, 2010 und 2011. Münzen aus 2008 kosten etwa 6 Euro das Stück. Dagegen sind die Ausgaben von 2005 mit rund 9 Euro und von 2006 mit rund 15 Euro noch teurer. Für die Ausgaben von 2004 zahlen Sie je nach Prägestätte zwischen 5 Euro (A, D, J) und 12 Euro (F, G). Außerdem sollten Sie beachten, dass der Bundesadler auf der 2 Euro Kursmünze 2007, 2009, 2012 und 2013 nicht für den Umlauf geprägt wurde. Somit finden Sie diese Jahre wohl eher nicht in Ihrem Geldbeutel.

Estland 2 Euro Kursmünze

Der baltische Staat Estland zeigt auf seiner 2 Euro Kursmünze die geografischen Umrisse des Landes. 2 Euro Kursmünzen aus Estland gibt es bereits seit dem Jahr 2011.

Estland 2 Euro Kursmünze

Für eine einzelne 2 Euro Kursmünze aus Estland aus dem Jahr 2011 müssen Sie lediglich etwa 4 bis 5 Euro im Münzhandel bezahlen. Das liegt vor allem an den für Estland hohen Auflagezahlen der Münzen. Dagegen ist die Ausgabe aus 2016 mit über 30 bis 40 Euro ein Vielfaches teurer als die Erstausgabe. Und auch die Version von 2018 liegt mit 6 bis 8 Euro über dem Preis der Erstausgabe von 2011. Auf jeden Fall lohnt es sich, auch von dem baltischen Staat ein Exemplar in die eigene Münzsammlung aufzunehmen.

2 Euro Kursmünzen aus Finnland, Frankreich und Griechenland

Finnland 2 Euro Kursmünze

Auf der finnischen 2 Euro Münze ist die Moltebeere abgebildet. Diese Wildbeere genießt in dem skandinavischen Land große Beliebtheit. Dagegen kommt sie in Mitteleuropa fast nicht vor. Oftmals ist sie sogar gar nicht bekannt. Dennoch ist es erfrischend, dass auch mal ein botanisches Motiv eine Kursmünze ziert.

Finnland 2 Euro Kursmünze

Die preiswertesten 2 Euro Kursmünzen stammen aus den Jahren 1999, 2001, 2003 sowie 2004, 2005, 2007 und 2010 bis 2012. Sie kosten im Münzhandel etwa 4 bis 6 Euro in bankfrischer Qualität. Für neuere Ausgaben ab etwa 2014 müssen Sie dagegen etwa 12 bis 15 Euro bezahlen, wobei allerdings für 2016 bis zu 40 Euro gezahlt werden. Besonders teuer sind auch die Ausgaben von 2002 (knapp 50 Euro) und von 2006 (bis 30 Euro). Dabei begründen sich die Preisunterschiede vor allem über die unterschiedlichen Auflagezahlen.

Frankreich 2 Euro Kursmünzen

Ein stilisierter Lebensbaum, der von einem Sechseck eingerahmt ist, bildet das Münzenmotiv der französischen 2 Euro Münze für den Umlauf.

Frankreich 2 Euro Kursmünze

Französische 2 Euro Kursmünzen können Sie als Einzelexemplare im Münzhandel bereits ab etwa 4 bis 5 Euro bekommen. Am preiswertesten kommen Sie oft mit den Ausgaben von 2000, 2001 und 2002 weg, da diese in großen Stückzahlen geprägt sind. Auch die Kursmünze von 2021 ist mit 5 bis 7 Euro eher preiswert. Alle anderen Ausgaben sind deutlich teurer. Sie bekommen diese Kursmünzen aufgrund der geringen Auflage selten unter 20 bis 30 Euro.

Münzblätter zur Aufbewahrung von 2 Euro Kursmünzen

Amazon-Link

Frankreich 2 Euro Kursmünzen ab 2022

Für das Jahr 2022 wird das Münzmotiv überarbeitet. Dann ist mit einem neuen Interesse an den französischen 2 Euro Kursmünzen zu rechnen, auch wenn die Stückzahlen insgesamt aufgrund der Größe des Landes hoch bleiben. Das neue Motiv zeigt einen stilisierten Baum. Damit wirkt die Euromünze moderner als in der Vergangenheit. Erste Verkaufspreise für die Exemplare liegen bei 4 bis 7 Euro, wobei es noch recht große Schwankungen gibt.

Griechenland 2 Euro Kursmünze

Die griechische 2 Euro Münze zeigt Europa mit dem Stier. Damit verweist die Kursmünze auf die Herkunft des gesamten Kontinents. Da Griechenland in der Vergangenheit Europa aber stark geprägt hat, findet dieses Motiv sicherlich seine Berechtigung.

Griechenland 2 Euro Kursmünze

Wenn Sie eine 2 Euro Kursmünze aus dem Startjahr 2002 kaufen wollen, müssen Sie dafür lediglich 4 bis 5 Euro bezahlen (in bester bankfrischer Qualität). Ähnlich preiswert sind auch die Exemplare von 2005 sowie 2008 bis 2010. Alle anderen Jahrgänge sind deutlich teurer. Das fängt bei etwa 10 Euro für die Jahre 2003 und 2006 an. Die Ausgaben von 2011 bis 2016 kosten dagegen einzeln meist zwischen 30 und 50 Euro, da sie in kleiner Stückzahl geprägt sind. Dagegen sind die Kursmünzen von 2016 bis 2019 für gut 20 bis 30 Euro pro Exemplar zu kaufen. Und als besonders wertvoll gelten die 2 Euro Kursmünzen von 2004 (70 bis 90 Euro) sowie 2007 (meist über 70 Euro). Erst die Ausgaben von 2020 und 2021 sind mit unter 20 Euro wieder erschwinglicher. Und wie immer sind die unterschiedlichen Auflagezahlen für die Werte der Euromünzen verantwortlich.