2 Euro Kursmünzen H bis N

Haben Sie Ihre 2 Euro Kursmünze noch nicht im Teil A bis G gefunden? Jetzt, im zweiten Teil der Vorstellung der Kursmünzen geht es um die 2 Euro Kursmünzen der Länder, deren Anfangsbuchstabe im Bereich H bis N liegt. Dies sind somit die Staaten Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco und die Niederlande. Wie auch schon bei den Ländern von A bis G finden Sie erneut eine Aufstellung sämtlicher Motive dieser Herkunftsländer. Auch dieses Mal sind wieder Staaten dabei, die bereits mehr als ein Motiv verausgabt haben. Das liegt in erster Linie am Thronwechsel in diesen Ländern.

2 Euro Kursmünzen aus Irland, Italien und Lettland

Irland 2 Euro Kursmünze

Die irische 2 Euro Kursmünze zeigt die keltische Harfe. Sie ist das traditionelle Instrument der grünen Insel. Links von der Harfe ist der Name Irlands EIRE zu lesen, rechts davon die jeweilige Jahreszahl der Euromünze.

Irland 2 Euro Kursmünze Harfe

Allerdings sind irische 2 Euro Kursmünzen in bester Qualität relativ selten. Am wenigstens müssen Sie hier oft für die Ausgabe aus 2002 bezahlen. Dann kommen Sie mit etwa 5 bis 6 Euro aus, weil diese Kursmünze noch in relativ großer Stückzahl geprägt ist. Auch die Ausgaben von 2004 bis 2007 sind mit 6 bis 9 Euro recht preiswert. Für alle anderen Varianten müssen Sie in der Regel mindestens 10 Euro bezahlen. Und die seltenen Ausgaben von 2018 und 2019 sind sogar oft nicht unter 25 bis 30 Euro zu haben.

Italien 2 Euro Kursmünze

Der Dichter Dante Alighieri bildet das Motiv der 2 Euro Kursmünze Italiens. Später ist Dante auch auf 2 Euro Sondermünzen zu sehen. Da Italien von Beginn an ein Euroland ist, erscheinen die ersten Kursmünzen mit der Jahreszahl 2002.

Italien 2 Euro Kursmünze Dante

Erstaunlicherweise kosten aus italienische 2 Euro Kursmünzen relativ viel Geld. Das heißt, Sie müssen zwischen 5 und 7 Euro bezahlen, wenn Sie ein bankfrisches Exemplar suchen. Die billigsten Münzen stammen dann aus den Jahren 2002, 2003, 2008 oder 2011. Dagegen sind alle anderen Jahrgänge meist nicht unter 10 Euro im Münzhandel zu kaufen. Und besonders teuer sind die Exemplare von 2004 und 2013 (etwa 30 bis 40 Euro) sowie 2007 (etwa 30 Euro). Selbst aktuelle Ausgaben wie die von 2021 sind in der Regel nicht unter 15 bis 20 Euro zu finden.

Lettland 2 Euro Kursmünze

Lettland hat 2104 seine ersten Euromünzen verausgabt. Das lettische Trachtenmädchen Milda ist auf der 2 Euro Münze Lettlands abgebildet. Das Motiv der Milda gab es zuvor schon auf der 5 Lats-Münze zu betrachten.

Lettland 2 Euro Kursmünze Milda

Die lettische 2 Euro Kursmünze aus dem Startjahr 2014 bekommen Sie im Handel bereits für 3 bis 4 Euro. Alle anderen Ausgaben sind deutlich teurer und liegen bei etwa 30 Euro (2015 und 2019), 70 Euro (2018) und sogar über 150 Euro (bei 2016). Sie sind in der regel nicht für den Umlauf geprägt und entsprechend selten.

2 Euro Kursmünzen aus Litauen, Luxemburg und Malta

Litauen 2 Euro Kursmünze

Litauens erste 2 Euro Kursmünze ist 2015 erschienen. Sie trägt als Motiv den litauischen Reiter, der auch im Staatswappen das baltischen Staates vorkommt. Des Weiteren ist der litauische Reiter ein wichtiges Symbol für das kleine Land.

Litauen 2 Euro Kursmünze

Auch die bankfrische 2 Euro Kursmünze aus Litauen aus den Jahren 2015 und 2017 ist im Handel für 4 bis 5 Euro zu erwerben. Dagegen kostet das Exemplar der Kursmünze von 2019 über 60 Euro. Und auch für die Variante von 2021 sind meist mehr als 10 Euro zu zahlen.

Luxemburg 2 Euro Kursmünzen

In Luxemburg ist auf der 2 Euro Münze ein Portrait des amtierenden Großherzigs zu sehen. Überhaupt lieben die Luxemburger Portraitdarstellungen auf ihren Münzen. Auch auf vielen 2 Euro Sondermünzen sind Portraits abgebildet. In diesem Fall ist das Münzmotiv aber zweigeteilt. Denn auf der linken Seite ist nicht der Großherzog zu sehen. Vielmehr ist hier die Jahreszahl der Münze und der Name des Staates Letzebuerg eingetragen.

Luxemburg 2 Euro Kursmünze

Zwar sind 2 Euro Kursmünzen aus Luxemburg relativ rar, dennoch sind sie im Handel für 4 bis 5 Euro zu kaufen. Das gilt für die meisten Jahrgänge. Nur die Ausgaben von 2013 und 2015 sind mit 8 bis 12 Euro etwas teurer. Aber beachten Sie, dass es die Ausgaben von 2018 und 2019 in zwei Varianten gibt, nämlich einmal mit dem Münzzeichen Löwe (Wert 4 bis 5 Euro) und einmal mit dem Münzzeichen Brücke (Wert 15 bis 20 Euro). Bemerkenswert ist, dass die Ausgaben von 2017 bis 2019 trotz ihrer geringen Auflage von jeweils nur 50.000 Exemplaren auch oft für weniger als 10 Euro zu kaufen sind.

Malta 2 Euro Kursmünze

Das Malteserkreuz ziert das Bildmotiv der maltesischen 2 Euro Kursmünze. Es wird auch als Johanniterkreuz bezeichnet. Als Symbol findet es auch beim Mateserorden und dem Johanniterorden und deren Hilfswerke Verwendung.

Malta 2 Euro Kursmünze Malteserkreuz

Überraschenderweise gibt es die 2 Euro Kursmünzen aus Malta im Münzhandel bereits ab 5 bis 6 Euro zu kaufen. Das gilt vor allem für das Jahr 2010. Alle anderen Jahre sind dann doch nur deutlich teurer zu erwerben. Sie kosten meist zwischen 15 und 20 Euro. Ausnahmen bilden die Jahrgänge 2020 und 2021, deren seltene 2 Euro Kursmünzen ungefähr 40 bis 60 Euro im Münzhandel kosten.

2 Euro Kursmünzen aus Monaco und den Niederlanden

Monaco 2 Euro Kursmünzen

Die Monegassen haben schon mehrere 2 Euro Kursmünzen verausgabt. Ursprünglich (2001 bis 2004) zierte Fürst Rainier III. das Bildmotiv. Er wurde von Albert II. abgelöst, der seit 2006 auf den 2 Euro Kursmünzen von Monaco zu sehen ist. Albert II ist der Sohn von Rainier III. und Gracia Patricia, die auf der ersten 2 Euro Sondermünze Monacos abgebildet ist. Erstaunlicherweise gibt es diese Kursmünze mit dem Fürsten Rainier III. aus den Jahren 2001 bis 2003 für unter 20 Euro im Handel zu kaufen.

Monaco 2 Euro Kursmünze Fürst Rainier III

So stark unterscheidet sich das neue Motiv von Fürst Albert II. von Monaco gar nicht von seinem Vater. Aber natürlich sehen die beiden unterschiedlich aus. Schauen Sie doch selbst:

Monaco 2 Euro Kursmünze Fürst Albert II

Albert II. gibt es auf der Kursmünze sogar für 4 bis 6 Euro im Handel zu kaufen. Das gilt für beinah alle Prägejahre. Lediglich die Ausgaben von 2009, 2011 und 2012 sind mit 8 bis 10 Euro ein wenig teurer. Allerdings fallen zwei Jahre aus dem Rahmen: 2010 kostet in der Erhaltung Polierter Platte über 300 Euro, die Kursmünze aus 2013 ist selten für unter 150 Euro zu finden. Insgesamt gibt es bei Münzen aus Monaco im Handel teilweise sehr große Preisunterschiede. Hier lohnt sich immer der Vergleich.

Niederlande 2 Euro Kursmünzen

In den Niederlanden war bis 2013 Königin Beatrix als amtierendes Staatsoberhaupt auf der 2 Euro Kursmünze verewigt. Jedoch seit 2014 gibt es nun ihren Sohn und Nachfolger König Willem-Alexander als Bildmotiv zu sehen. Der Aufbau der beiden Münzen ist jedoch sehr ähnlich. In beiden Fällen gibt es ein Portrait als Motiv.

Niederlande 2 Euro Kursmünze Königin Beatrix

Königin Beatrix gibt es auf der 2 Euro Kursmünze für etwa 5 bis 6 Euro im Fachhandel zu kaufen. Dieser Wert gilt für die meisten Prägejahre. Nur die Ausgaben von 1999, 2004 und 2006 sind mit jeweils etwa 10 bis 12 Euro etwas teurer.

Inzwischen wurde die Königin Beatrix vom König Willem-Alexander abgelöst. Dabei bleibt die grundsätzliche Aufteilung der Münze erhalten.

Niederlande 2 Euro Kursmünze König Willem-Alexander

Für die Kursmünze mit Willem-Alexander müssen Sie im Fachhandel deutlich mehr bezahlen: etwa 10 bis 15 Euro (2014 bis 2020) bezahlen. Dagegen ist der Jahrgang 2021 mit fast 30 Euro deutlich wertvoller.

Und wenn Sie jetzt Ihre Münze noch vermissen, vielleicht finden Sie diese im Teil 2 Euro Kursmünzen O bis Z.