2 Euro Niederlande – Der Wert von Sondermünzen und Gedenkmünzen

2 Euro Niederlande: Auch die Niederlande (im Volksmund oft auch fälschlicherweise Holland genannt) sind ein Gründungsmitglied der EU. Von der Möglichkeit, 2 Euro Gedenkmünzen auszugeben, machen die Niederlande erst seit 2007 Gebrauch, und da auch erst einmal mit der Geminschaftsserie, den Römischen Verträgen. Richtig Bewegung kam in die Sammlerlandschaft jedoch erst 2011, als die Erasmus-Münze mit einer niedrigen Auflage geprägt wurde. Folglich ist diese auch relativ wertvoll. Inzwischen erscheinen etwas häufiger neue Ausgaben von 2 Euro Sondermünzen aus den Niederlanden, die sich meist großer Beliebtheit bei den Sammlern erfreuen. Allerdings warten Münzsammler inzwischen schon wieder 5 Jahre auf eine eigenständige Neuheit. Auch 2022 steht nur die Beteiligung an der Gemeinschaftsausgabe an.

2 Euro Neuheiten aus den Niederlanden bis 2022

Seit dem Jahr 2015 ist keine weitere eigenständige neue 2 Euromünze aus den Niederlanden erschienen. Damit warten die Sammler inzwischen seit 6 Jahren auf eine Neuerscheinung. Allerdings gibt es 2022 dennoch eine neue Ausgabe:

2022: 2 Euro Erasmusprogramm

Immerhin an der Gemeinschaftsausgabe beteiligen sich die Niederlande im Jahr 2022 und würdigen so das 35-jährige Bestehen des Erasmus-Programms.

Niederlande 2 Euro 2022 Erasmus

Auflage: 570.000 Stück (Ausgabe nur in der Coincard)

Wert: 29,90 Euro


2015: 2 Euro Münze Europaflagge aus den Niederlanden

Im Jahr 2015 geht es mit einer niederländischen Münze in relativ kleiner Stückzahl zur Gemeinschaftsausgabe weiter.

Europaflagge Niederlande 2015 Gemeinschaftsserie 2 Euro

Auflage: 1 Mio. Exemplare

Wert: 3,70 Euro

Auch von der europäischen Flagge gibt es eine Münzkarte (15.000 Stück) mit einem Wert von 13 Euro.


2014: 2 Euro Münze Willem-Alexander und Beatrix

Auch in diesem Jahr ist wieder eine Gedenkmünze in den Niederlanden mit einem Doppelportrait erschienen, das Willem-Alexander und Beatrix zeigt. Willem-Alexander, der im April 1967 in Utrecht geboren wurde, ist seit dem 30. April 2013 König der Niederlande und löste damit die allseits beliebte Königin Beatrix ab.

Niederlande 2014 2 Euro Münze Königin Beatrix und König Willem-Alexander

Auflage: 5 Mio. Exemplare

Wert: 3,90 Euro

Eine weitere Münze in der Münzkarte hat einen Wert von 16 Euro. Von dieser Euromünze gibt es 25.000 Stück. Außerdem ist noch eine bankfrische Variante in einem kleinen Booklet erschienen, die mit etwa 13 Euro zu bewerten ist.


2013: 2 Euro Münze Thronwechsel Beatrix Willem-Alexander

Der Thronwechsel von Beatrix an Willem-Alexander sorgt auch außerhalb der Niederlande für viel Gesprächsstoff, denn es ist nicht üblich, dass eine Königin freiwillig den Thron übergibt. Die 2 Euro Münze wartet mit einem Doppelportrait der beiden auf. Leider ist die Euromünze in sehr hoher Auflage erschienen und deshalb nicht besonders wertvoll.

Niederlande 2013 2 Euro Münze Abdankung Königin Beatrix Thronwechsel

Auflage: 20 Mio. Exemplare

Wert: 3,90 Euro

Zusätzlich gibt es eine Münzkarte in einer Auflage von 200.000 Stück mit einer prägefrischen Variante (Wert: 16 Euro). Und es ist eine Münzkarte mit einer Euromünze im Stempelglanz erschienen. Hier beträgt die Auflagenhöhe 20.000 Stück, und der Wert liegt bei 40 Euro.


2013: 2 Euro Münze 200 Jahre Königreich (Monarchie)

Der 200. Jahrestag des niederländischen Königreichs wird mit einer weiteren 2 Euro Gedenkmünze gefeiert, die zwar eine für die Niederlande geringe Auflage aufweist, dafür motivlich aber eher unauffällig erscheint.

2 Euro Niederlande 2013 Münze 200 Jahre Königreich Monarchie

Auflage: 3,465 Mio. Exemplare

Wert: 4,00 Euro

Für die Münze in der Münzkarte (Auflage 25.000 Stück) zahlen Sammler 18 Euro.


2 Euro Münzen Niederlande bis 2012

2012: 2 Euro Münze 10 Jahre Euro Bargeld Gemeinschaftsausgabe

Auch an der dritten Gemeinschaftsausgabe der Euroländer sind die Niederlande erneut beteiligt. Dabei würdigt man das zehnjährige Jubiläum der Euroeinführung.

Euroeinführung 2 Euro Niederlande 2012

Auflage: 3,98 Mio. Exemplare

Wert: 6,40 Euro

Die zusätzliche bankfrische Variante in der Münzkarte hat eine höhere Auflage von 15.000 Exemplaren und einen Wert von 20 Euro. Und in der erhaltung Polierte Platte kostet diese Euromünze sogar durchaus 75 Euro.


2011: 2 Euro Münze Erasmus

Die erste eigenständige 2 Euro Sondermünze ist Erasmus gewidmet, einem Verfechter des europäischen Gedankens. Desiderius Erasmus von Rotterdam lebte als ein ein bedeutender Gelehrter des Renaissance-Humanismus. Zudem arbeitete er als Theologe, Philologe und Augustiner-Chorherr. Bekannt ist es auch als Autor vieler Bücher.

2 Euro Niederlande 2011 Münze Theologe Erasmus von Rotterdam

Auflage: 3,983 Mio. Exemplare

Wert: 11,00 Euro

Von dieser Münze gibt es eine bankfrische Ausgabe im Blister in einer Auflage von 10.000 mit einem Wert von 85 Euro. Und in der Variante PP (Polierte Platte) ist die Erasmus-Münze mit über 150 Euro sogar noch teurer.


2009: 2 Euro Münze 10 Jahre WWU Niederlande

Auch die zweite 2 Euro Gedenkmünze der Niederlande ist eine Beteiligung an der Gemeinschaftsserie der Euroländer. Dabei geht es im Jahr 2009 um das zehnjährige Jubiläum der Wirtschafts- und Währungsunion.

WWU Niederlande 2009 2 Euro Münze

Auflage: 5,3 Mio. Exemplare

Wert: 7,20 Euro

Zusätzlich gibt es eine Ausgabe in der Münzkarte (Auflagenhöhe nur 4.000 Stück) im Wert von 50 Euro.


2007: 2 Euro Münze Gemeinschaftsausgabe Römische Verträge

Die erste 2 Euro Sondermünze der Niederlande ist eine Beteiligung an der ersten Gemeinschaftsserie der Eurostaaten zu den Römischen Verträgen. Dabei ist das Motiv in allen Ländern einheitlich.

Römische Verträge Niederlande 2 Euro Münze

Auflage: 6,3333 Mio. Exemplare

Wert: 5,70 Euro

Des Weiteren ist eine Ausgabe in der Münzkarte (5.300 Stück) im Wert von 22 Euro erschienen.


2 Euro Kursmünzen

2 Euro Kursmünzen aus den Niederlanden gibt es mit den Motiven von Königin Beatrix (bis 2013) und König Willem Alexander (ab 2014). Während es Betarix oft für 5 bis 6 Euro zu kaufen gibt, sind die Münzen mit Willem Alexander seltener geprägt, so dass hier etwa 12 bis 15 Euro für viele Ausgaben fällig werden. Die Auflage von 2021 ist nicht für den Umlauf geprägt und kostet so sogar meist über 25 Euro.